Finanzkrise: Schweden im Europawahlkampf

Standard

Link

‚…

Die EAP (Europäische Arbeiterpartei) in Schweden nimmt an der Europawahl in Schweden teil. Beim Bundesparteitag der BüSo am 17. Mai in Frankfurt überbrachte der Ökonom Ulf Sandmark Grüße und berichtete über die EAP-Kampagne in Schweden, sowie über die Auswirkungen des Finanzkollapses auf Schweden und Nordeuropa. Sandmark hielt seine Rede auf deutsch.

In Baltikum haben die führenden schwedischen Banken 40 Milliarden Euro verschleudert. Wirklich verschleudert, weil das meiste für Luxuskonsum verliehen wurde. Man sah in dem Fernsehprogramm junge Männer, die leicht Kredite bekommen haben, um exklusive Autos oder Wohnungen zu kaufen. Man sah sogar Kinder, die Bankkarten bekommen haben. Man hörte Bankangestellte erzählen, wie sie als Bonus zusätzliche Monatsgehälter bekommen haben, wenn sie mehr Geld ausliehen.

Jetzt ist die Blase geplatzt, und jetzt leiden die schwedischen Banken unter den unbezahlten Krediten. In Lettland waren mehr als 80 Prozent der Kredite in Euros und nicht in der nationalen Währung Lat. Deshalb hat die schwedische Regierung einen starken Druck gegen eine Entwertung des Lat ausgeübt. Wenn alle Euroschulden steigen würden, wäre es unmöglich, die meisten Kredite zurückzuzahlen. Die schwedischen Banken würden kaputt gehen.

Die schwedische Regierung hat mit einer eigenen Milliarde Euro und mehr von anderen Ländern 7,5 Milliarden Euro für Lettland zusammengebracht. Mit dem Geld hat Schweden den IWF überzeugt, Lettland außerordentliche Willkür zu diktieren: Statt einer Abwertung des Lat muß Lettland jetzt eine innere Abwertung der Löhne und Preise durchsetzen.1 Das neue IWF-Abkommen fordert, daß die Gehälter der staatlichen Beamten um 35 Prozent gekürzt werden, daß Tausende von Lehrern entlassen werden und daß bis zum Jahr 2013 die Hälfte aller Krankenhäuser in Lettland geschlossen wird.

So kommt es, daß die Alten und Kranken in Lettland sterben sollen, um die schwedischen Banken zu retten. Aber diese Methode, Giftmüllpapiere höher zu bewerten als Menschenleben, ist Faschismus, das ist die wirkliche Definition von Faschismus.

…‘

Zu Ihrer Kenntnisnahme. Wir können die hier geäusserten Thesen, Nachrichten, Informationen, Behauptungen selber natürlich nicht vollständig beurteilen. Trotzdem meinen wir man muss sie kennen.
Bilden Sie sich aber bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil ! “Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- und/oder Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)

swa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s