Gesundheit, Finanzkrise: Supranationale EU will nationale Gesundheitssysteme niederreißen

Standard

Link

‚…

Obwohl das Europäische Parlament nicht alle Teile des ursprünglichen Entwurfs akzeptierte, stellt die neue Direktive eine drastische Wende dar, denn sie beruft sich ausdrücklich auf Artikel 95 des EU-Vertrages, der den Binnenmarkt betrifft, statt auf den Art. 152 über die Gesundheitsversorgung! Die Europaparlamentarierin Katika Liotard aus den Niederlanden sagte ganz unverblümt, die nationalen Gesundheitssysteme müßten sich jetzt den Gesetzen des Marktes unterwerfen. Wie die belgische Gesundheitsministerin Laurette Onkelinx aufzeigte, wird die Direktive zu sinkenden Investitionen in die Infrastruktur des Gesundheitswesens führen und „den Export der Kranken zum günstigsten Anbieter“ ermutigen und damit bei der Versorgung Konkurrenz zwischen Einheimischen und Ausländern schaffen. Onkelinx verwies auch auf die Rolle von privaten Versicherern, die auf grenzüberschreitende Geschäfte spezialisiert sind, die diesen Wettbewerb fördern werden, indem sie in diesem freien Markt den Zugang zur Gesundheitsversorgung für die Reichsten begünstigen.

…‘

Zu Ihrer Kenntnisnahme. Wir können die hier geäusserten Thesen, Nachrichten, Informationen, Behauptungen selber natürlich nicht vollständig beurteilen. Trotzdem meinen wir man muss sie kennen.
Bilden Sie sich aber bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil ! “Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- und/oder Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)

swa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s