USA, Finanzkrise, Wirtschaft: Zwei Monate bis zu den Iden des Oktober

Standard

Link

‚…

Jetzt würden Schuldenberge aufgetürmt und Zahlungen aufgeschoben – der Staat Kalifornien sei dafür ein anschauliches Beispiel. Die Krise werde Mitte Oktober ausbrechen, weil dann die Bilanzen bekannt werden. Dann bestehe die Gefahr der Panik. „Alle Bundesstaaten und alle politischen Fraktionen werden versuchen, sich auf Kosten der anderen zu retten. Wenn diese Panik ausbricht, geht das System unter.“

LaRouche warf der Regierung Obama vor, sie bereite eine „Oktoberüberraschung“ vor, während sie hoffe, ihre Gesundheitsreform durchzusetzen. „Dann wollen sie in der Oktoberkrise diktatorische Maßnahmen wie die Hitlers einsetzen.“ In den USA könnte versucht werden, Unruhen auf der Straße anzuzetteln und unter Bedingungen von Panik und Chaos mit Hilfe der Armee eine Diktatur zu errichten.

Es bleiben somit zwei Monate, um einen politischen Kurswechsel durchzusetzen, wie LaRouche ihn am 25. Juli 2007 vorschlug: eine Konkurssanierung des Finanzsystems und eine Viermächtevereinbarung über eine an Franklin Roosevelt angelehnte internationale Kreditpolitik.

…‘

Zu Ihrer Kenntnisnahme. Wir können die hier geäusserten interessanten Thesen selber nicht vollständig beurteilen. Trotzdem meinen wir man sollte sie kennen. Bilden Sie sich aber bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil !
Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- und/oder Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)

swa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s