Energie, Europa: „Agora Erasmus“ begrüßt Belgiens Rückkehr zur Kernkraft

Standard

Link

‚…

Am 3. März gab in Belgien das innere Kabinett unter Premierminister Yves Leterne grünes Licht für den Bau des neuen internationalen Forschungsreaktors MYRRHA am Zentrum für Nuklearstudien in Mol, 50 km östlich von Antwerpen.

Das Kabinett bewilligte dafür auch den notwendigen Beitrag Belgiens in Höhe von 384 Mio. Euro (40% der Gesamtkosten). Leterne betonte, die Regierung erwarte, daß sich das Projekt auszahle: „Die Gefahr durch Nuklearabfälle kann dadurch auf ein Tausendstel und das Volumen auf ein Hundertstel reduziert werden. Außerdem wird die Einrichtung die wissenschaftliche Forschung und medizinische Anwendungen vermehren. Die Investition ist gut für die Gesellschaft und trägt bei zu einer nachhaltigen Energieproduktion.

MYRRHA („Multi-purpose hybrid research reactor for high-tech applications“) wird in der Lage sein, Protonen und Neutronen für verschiedene Anwendungen in Forschung und Entwicklung zu liefern, insbesondere für die Transmutation von Nuklearabfällen (von hochradioaktivem Abfall in nützliche Ressourcen mit geringerer Aktivität), die Produktion von Radioisotopen, die für medizinische Bildgebungszwecke benötigt werden, sowie die „Dotierung“ von Halbleitern wie Silikon für Hybrid-Fahrzeuge. Das belgische Forschungszentrum Mol hat viele internationale Partner, insbesondere Indien.

…‘

Zur Kenntnisnahme und intensiver Prüfung.
Wir können die Argumente selber nicht vollständig beurteilen. Bilden Sie sich bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil ! “Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- bzw. Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)(Anm. der Redaktion)

swa


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s