Deutschland, USA: Stahl für die Welt und für Spekulanten kein Geld !

Standard

Link

‚…

Die derzeitige heimische Stahlproduktion ist viel zu niedrig, um sowohl dem Ausbaubedarf der deutschen Infrastruktur wie auch dem Bedarf auf den Exportmärkten für den Maschinen- und Anlagenbau gerecht zu  werden. Die Kosten von Roherz wie auch der übrigen wichtigen Rohstoffe für die Industrie sind auf einem kalkulierbaren, fairen Niveau zu halten, das die Endpreise der Industrieprodukte erschwinglich hält und gleichzeitig eine gerechte und menschenwürdige Entlohnung der Arbeiter in den Rohstoffabbaugebieten der Welt ermöglicht. Für Spekulanten ist hier kein Platz, die Preise müssen direkt zwischen Produzenten und Konsumenten im Rahmen von entwicklungsfreundlichen Langzeitabkommen zwischen den Regierungen auf beiden Seiten ausgehandelt werden! Die Kartellbehörden müssen gegen diese Absprache unter den Roherzoligopolen einschreiten, notfalls müssen diese Oligopole als wirtschafts- und beschäftigungsschädigend zerschlagen werden.

…’

Zur Kenntnisnahme und intensiver Prüfung.
Wir können die Argumente selber nicht vollständig beurteilen. Bilden Sie sich bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil ! “Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- bzw. Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)(Anm. der Redaktion)

swa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s