USA, Europa, Deutschland: Trennbankensystem statt Inflationspolitik ! Vier-Mächte-Abkommen nimmt Form an !

Standard

Link
‚…

von Helga Zepp-LaRouche

Der Sommer 2010 droht alles andere als ein „Sommermärchen“ zu werden. Während die Politiker und Medienvertreter den Nachrichten meist einen „spin“ in die bestimmte Richtung geben, die ihren Zwecken dient, steht in Wirklichkeit die vollkommene Desintegration des Weltfinanzsystems kurz bevor. Es sei unklug für EU-Politiker, dieses Jahr in Urlaub zu fahren, warnte der Europa-Ökonom Jacques Cailloux von der Royal Bank of Scotland, denn in den nächsten Wochen könne „die Hölle losbrechen“. In der Tat ist die Lage angespannter als vor dem Kollaps von Lehmann Brothers im September 2008.

Dabei machen die City of London, die Wall Street, IWF und EZB auch deutlich, daß sie buchstäblich „um jeden Preis“ an der Kasino-Wirtschaft festhalten wollen, und fordern eine „aggressivere“ Geldpolitik, sprich: hyperinflationäres Gelddrucken. So fordert Cailloux, die EZB solle gefälligst die toxischen spanischen Staatsanleihen aufkaufen, sonst drohe angesichts der zwei Billionen Euro privater und Firmenschulden Spaniens ein Kollaps der Banken im Kern der Eurozone. Der IWF fordert in seinem jüngsten Bericht, Europa müsse seinen 500 Milliarden- Rettungsfonds sofort voll aktivieren.

Aber auch der sogenannte Streßtest für Banken hat nur einen einzigen Zweck: die Regierungen von Staaten, die noch einen Leistungsbilanzüberschuß haben, zu zwingen, weitere Rettungsgelder für die gestreßten Banken zur Verfügung zu stellen. Und welche Staaten sind das? Vor allem Deutschland natürlich! Derweil kauft die EZB täglich weiter toxische Staatsanleihen, und es ist nur eine Frage der kurzen Zeit, wann weitere Rettungspakete für Pleitestaaten gefordert werden, angeblich um eine „Ansteckung“, d.h. einen Bankenkollaps, zu verhindern.

In den nächsten Wochen wird die Unhaltbarkeit des jetzigen Finanzsystems für die ganze Welt sichtbar werden. Alles wird dann darauf ankommen, in Deutschland wie in den anderen europäischen Staaten eine starke Bürgerbewegung für die Einführung des Trennbankensystems, die Rückkehr zur Währungssouveränität, also der D-Mark, und zu festen Wechselkursen zu mobilisieren. Deutschland und die anderen souveränen Staaten müssen dann als gleichberechtigte, souveräne Partner mit dem Vier-Mächte-Abkommen zwischen den USA, Rußland, China und Indien für ein neues Kreditsystem, ein Neues Bretton Woods, kooperieren. Nur so können wir diese Krise überwinden.

…‘

Zur Kenntnisnahme und intensiver Prüfung.
Wir können die Argumente selber nicht vollständig beurteilen. Bilden Sie sich bitte selbst Ihre Meinung, Ihr Urteil ! “Drum prüfe …”

(Markierungen in Fett- bzw. Kursivschrift – wie immer – durch die Redaktion)
(Anm. der Redaktion)

swa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s